Ein Koffer spricht – ein Lied von Ilse Weber

In diesem Beitrag, den ich vor einigen Jahren geschrieben habe, geht es um die Schriftstellerin Ilse Weber, die u. a. das Lied „Ein Koffer spricht“ geschrieben hat, das ich etwa 60 Jahre nach ihrem Tod in Auschwitz bei den Ruhrfestspielen gehört habe.

Eine der CDs, die ich beim Autofahren höre, ist Atlantic Affairs. Es ist fast 20 Jahre her, dass ich die Rockshow der Erinnerung mit Udo Lindenberg bei den Ruhrfestspielen erlebt habe. Und noch immer fesseln mich die Texte von emigrierten oder von den Nazis ermordeten Dichtern, denen Udo Lindenberg mit der Show ein ganz besonderes Andenken gewidmet hat.

Am Sonntag hörte ich wieder das Lied „Ein Koffer spricht“ von Tim Fischer einfühlsam und eindringlich intoniert. Ich kann den Text nicht immer hören, weil er am Beispiel eines Koffers deutlich macht, was in den Konzentrationslagern passiert ist. Man kann sich gut vorstellen, wie Koffer und Schuhe, Kinder und Eltern ratlos gewartet und bis zuletzt gehofft haben. Wer so etwas schreibt, muss das erlebt haben. Der Gedanke kam mir nicht zum ersten Mal, aber zum ersten Mal habe ich zu Hause die CD hervorgeholt und nachgeschaut, von wem der Text stammt.

Leben und Ermordung von Ilse Weber

Ilse Weber. Den Namen hatte ich noch nie gehört. Jahrgang 1903. Kinderbuchautorin sei sie gewesen. Mein dickes, teures Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur schweigt sich über sie aus, während ich den einen oder andern ns-treuen Geschichtenschreiber dort durchaus wiederfinde. Aber Ilse Weber wurde auch am 6. Oktober 1944 in Auschwitz ermordet. Sie war Jüdin und sie reiht sich in die vielen Autorinnen und Autoren, die heute vergessen sind, weil sie deportiert und getötet wurden. Es ist nicht viel, was von Ilse Webers Werk geblieben ist. Ein Buch vereint alle Texte und Tagebucheinträge und das ist zudem noch vergriffen. Einige Gedichte findet man im Internet und sie jagen einem einen Schauer über den Rücken. Ob das in „Theresienstädter Kinderreime“ das „Rira, rutsch, wir fahren mit der Leichenkutsch“ ist oder in „Das ist der Weg nach Theresienstadt“, ihre Texte beschreiben das Leben im Lager eindrücklich und nachhhaltig. Wie „Ein Koffer spricht“, in dem ein kleiner Koffer aus Frankfurt am Main seinen blinden Herrn sucht und sich fragt, wie dieser ohne den Kofferund seinen Inhalt überhaupt zurechtkommen kann.

Wer nun – wie ich gestern noch – denkt: Ilse Weber, die kennt doch niemand, dem sei gesagt: Das war einmal anders. Schon mit 14 begann sie Märchen, Geschichten und Gedichte zu schreiben – auf Deutsch. Sie ist in Wittkowitz geboren, das zur Zeit ihrer Geburt und Kindheit noch im österreichisch-ungarischen Kaiserreich lag, weshalb Deutsch fürsie eine gängige Sprache war. Sie besuchte eine deutsche Schule und halb ihrer Mutter,die eine Gaststätte führte. Doch zwischendurch schlich sie sich fort, um Kurzgeschichten, Theaterstücke und Gedichte zu schreiben, die bald darauf in deutschsprachigen Zeitungen und Verlagen erschienen.

Bis zu ihrem Tod schrieb Ilse Weber, auch als sie längst eine Familie hatte und mit ihrem Mann und ihren Kindern Tomás und Hanus zusammenlebte. Ihren älteren Sohn Hanus konnte sie vor ihrer Deportation noch mit auf einen Transport nach England schicken. Ihr kleiner Sohn Tomás starb mit ihr im Konzentrationslager Auschwitz, als sie glaubte, ihr Mann würde deportiert und freiwillig in die Gaskammer ging. Am 6. Oktober 1944, vor fast 70 Jahren, in denen man kaum etwas über sie erfahren hat. Wie schön, dass Udo Lindenberg diesen Text ausgewählt hat, um ihr ein wenig Nachruhm zu schenken. Danke, Udo! 09.05.2014 / 13.06.2023 Dr. Birgit Ebbert www.vergessene-frauen.de

Gedichte, die bei der Eröffnung der Ausstellung „KZ Theresienstadt“ in der Gedenkstätte Zellentrakt in Herford https://www.zellentrakt.de/downloads/materialien/Ausstellung_KZ_Theresienstadt_Gedichte_Theresienstadt.pdf

Als ich den Artikel vor neun Jahren geschrieben habe, gab es weitere Seiten über Ilse Weber und ihre Gedichte, leider sind sie alle nicht mehr online, aber dafür andere Seiten wie diese hier:

Gedichte aus Theresienstadt von Ilse Weber

Einen Wikipedia-Eintrag über die Schriftstellerin.

Weber, Ilse

https://www.jmberlin.de/thema-ilse-weber-herlinge

https://www.deutschlandfunk.de/das-leben-einer-fast-vergessenen-lyrikerin-100.html

https://nsraubgut.slub-dresden.de/restitutionen/2020/ilse-weber-geb-herlinger/

 

We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Who we are

Suggested text: Our website address is: http://vergessene-frauen.de.

Comments

Suggested text: When visitors leave comments on the site we collect the data shown in the comments form, and also the visitor’s IP address and browser user agent string to help spam detection.

An anonymized string created from your email address (also called a hash) may be provided to the Gravatar service to see if you are using it. The Gravatar service privacy policy is available here: https://automattic.com/privacy/. After approval of your comment, your profile picture is visible to the public in the context of your comment.

Media

Suggested text: If you upload images to the website, you should avoid uploading images with embedded location data (EXIF GPS) included. Visitors to the website can download and extract any location data from images on the website.

Cookies

Suggested text: If you leave a comment on our site you may opt-in to saving your name, email address and website in cookies. These are for your convenience so that you do not have to fill in your details again when you leave another comment. These cookies will last for one year.

If you visit our login page, we will set a temporary cookie to determine if your browser accepts cookies. This cookie contains no personal data and is discarded when you close your browser.

When you log in, we will also set up several cookies to save your login information and your screen display choices. Login cookies last for two days, and screen options cookies last for a year. If you select "Remember Me", your login will persist for two weeks. If you log out of your account, the login cookies will be removed.

If you edit or publish an article, an additional cookie will be saved in your browser. This cookie includes no personal data and simply indicates the post ID of the article you just edited. It expires after 1 day.

Embedded content from other websites

Suggested text: Articles on this site may include embedded content (e.g. videos, images, articles, etc.). Embedded content from other websites behaves in the exact same way as if the visitor has visited the other website.

These websites may collect data about you, use cookies, embed additional third-party tracking, and monitor your interaction with that embedded content, including tracking your interaction with the embedded content if you have an account and are logged in to that website.

Who we share your data with

Suggested text: If you request a password reset, your IP address will be included in the reset email.

How long we retain your data

Suggested text: If you leave a comment, the comment and its metadata are retained indefinitely. This is so we can recognize and approve any follow-up comments automatically instead of holding them in a moderation queue.

For users that register on our website (if any), we also store the personal information they provide in their user profile. All users can see, edit, or delete their personal information at any time (except they cannot change their username). Website administrators can also see and edit that information.

What rights you have over your data

Suggested text: If you have an account on this site, or have left comments, you can request to receive an exported file of the personal data we hold about you, including any data you have provided to us. You can also request that we erase any personal data we hold about you. This does not include any data we are obliged to keep for administrative, legal, or security purposes.

Where your data is sent

Suggested text: Visitor comments may be checked through an automated spam detection service.

Save settings
Cookies settings